DE  |  RU   
 
 
kontakt
impressum
 

ETHNISCHE MEDIEN IN DEUTSCHLAND UND EUROPA  //  HOMESEITE


ETHNOMEDIA.EU

"Wenn ich etwas verkaufen möchte, dann spreche ich Deine Sprache.
Will ich etwas kaufen, dann sprichst Du meine Sprache."


(Konrad Adenauer)


Ethno Marketing

"...Ethno-Marketing boomt. Schon heute haben 2,7 Millionen Bürgerinnen und Bürger einen türkischen Hintergrund. Die Kaufkraft schätzen Experten auf 20 Milliarden Euro. Noch größer ist die Kaufkraft der 3,3 Millionen Russischsprachigen in Deutschland, die jährlich im Wert von 37 Milliarden Euro konsumieren." Quelle: Bundesregierung; "Vielfalt als Chance"; 2008

Ethnomarketing richtet sich an Zielgruppen die sich ethnisch von der Mehrheitsbevölkerung eines Landes unterscheiden. Die kulturellen Eigenarten, Verhaltensweisen und Bedürfnisse werden gezielt auf die Werbemaßnahmen und Werbemittel abgestimmt.


 

Die russischsprachige Community ist die größte Gruppe in Deutschland, allerdings ist dies der deutschen Gesellschaft kaum bewusst, da viele der Spätaussiedler mit deutschen Namen und dem bewussten Willen zur Übersiedlung nach Deutschland kamen. Zudem gibt es keine „Gettos“ wie wir sie bei der türkischen Commuity kennen, obwohl es historische Schwerpunkte gibt. In den letzten Jahren hat sich eine sehr aktive russischsprachige Mediengruppe entwickelt. Eine Vielzahl von Medien in russischer Sprache werden von der Mehrzahl der Comunnity stets genutzt.

In Deutschland ist mit 3,3 Mio. Bürgern die russischsprachige Bevölkerung die größte fremdsprachige Zielgruppe, Tendenz steigend. Die jährliche Kaufkraft ist dabei mit ca. 37 Mrd. Euro so hoch wie im gesamten Bundesland Hamburg. Deutsche Marken und Produkte genießen einen hohen Stellenwert, mangelnde Sprachkenntnisse und die starke Nutzung von Medien in russischer Sprache führen allerdings oft zu fehlendem Vertrauen in deutschsprachige Werbung.

Mit der gezielten Ansprache in russischer Sprache und der Beachtung kultureller Eigenarten bietet sich so für deutsche Unternehmen ein attraktiver und bisher wenig beworbener Markt.


 
 
 
 
© Deutsch-Russischer Tourismusverband 2012.  Alle Rechte Vorbehalten  WEBDESIGN · M.ART